Erfolgreicher Tag der offenen Tür am FSG

Von Herrn Galluhn |
Videokonferenz am FSG: Drei Lehrer, vier Masken und ein Skelett.

Schulschließung und Tag der offenen Tür - wie passt das denn zusammen? Aufgrund der besonderen Situation wagten die LehrerInnen des FSG in diesem Jahr das Experiment, den Tag der offenen Tür digital stattfinden zu lassen.

Ein wenig besorgt trafen manche KollegInnen am Samstagmorgen in der Schule ein, um den ersten Digitalen Tag der offenen Tür zu veranstalten. Denn während in Nicht-Corona-Zeiten üblicherweise hunderte Interessierte das Schulhaus erkunden, konnte diesmal niemand vorhersagen, wie groß die Resonanz werden würde.

Für den 20. Februar hatte sich das FSG einiges überlegt: Viele FachlehrerInnen und MitarbeiterInnen standen in jeweils 30-minütigen Videokonferenzen für Fragen zur Verfügung. Aber auch SchülerInnen der 6. Klassen konnten mit Fragen gelöchert werden, während der Schulleiter Herr Etzhold am Telefon Rede und Antwort stand. Darüber hinaus gab es auf der Schul-Website ein Video zu sehen, in dem Herr Etzhold persönlich durch die Schule führt, und im Fächer-Quiz konnten die ViertklässlerInnen schon einmal erfahren, was sie ab der 5. Klasse am Gymnasium erwartet.

Schon nach den ersten Videokonferenzen war allen Beteiligten klar: Die Mühen haben sich gelohnt! Mit insgesamt knapp 100 TeilnehmerInnen am Bildschirm und am Telefon wurden die Erwartungen an diesem Tag weit übertroffen. Nun bleibt zu hoffen, dass wir viele der Interessierten nach den Sommerferien am FSG begrüßen dürfen.

Danke allen, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!

Hinweis: Das interaktive Fächer-Quiz und die virtuelle Schulführung befinden sich weiterhin auf der Website. Viel Spaß damit!