Berufs- und Studienorientierung am FSG

Die Berufs- und Studienorientierung beginnt am FSG in Klasse 8. Den Jugendlichen wird im Rahmen des Unterrichts die Möglichkeit gegeben, sich ihrer eigenen Stärken und Fähigkeiten bewusst zu werden. Grundlage dafür bilden die Anregungen, Methoden und Tests aus dem „Thüringer Berufswahlpass“. Langfristig besteht das Ziel darin, dass unsere Schüler*innen nach Beendigung ihrer Schullaufbahn wissen, welche Berufs- bzw. Studienrichtung sie wählen wollen.

Grundlage der Berufs- und Studienorientierung ist für uns das Konzept für „Praxisnahe Berufsorientierung“, nach dem alle Thüringer Schulen, so auch unser Gymnasium, seit einigen Jahren arbeiten.

Das Projekt stellt eine Weiterentwicklung der Erkenntnisse und Erfahrungen aus erfolgreich abgeschlossenen Berufsorientierungsprojekten der im Verbund organisierten Träger und einen systematisch aufeinander aufbauenden Prozess der individuellen beruflichen Orientierung für jeden einzelnen Schüler und Schülerin dar. (…) Wichtige Ziele (…) sind Vorbereitung aller Jugendlichen auf die Arbeitswelt von morgen und die Unterstützung beim Übergang von der Schule in Ausbildung, Studium und Beruf. Das aus Mitteln des ESF sowie des Freistaates Thüringen geförderte Gemeinschaftsprojekt zur partnerschaftlichen Durchführung einer qualitätsorientierten praxisnahen Berufsorientierung in Form von Berufsfelderkundungen und Berufsfelderprobungen an Regelschulen, Gymnasien und Förderzentren der Gebietskörperschaften Weimar Stadt und Weimarer Land wird mit  Partnern des Trägerverbundes NETZWERK FÜR PRAXISNAHE BERUFSORIENTIERUNG umgesetzt.“

Informationen zur praxisnahen Berufsorientierung


Partner des FSG sind:

  • das Grone-Bildungszentrum Thüringen GmbH (Weimar, gemeinnützig)
  • das Handwerks-Bildungszentrum Weimar e.V.


Unsere Schüler*innen der 8. und 9. Klassen erleben in beiden Einrichtungen eine Potenzialanalyse und eine Woche der „praktischen Berufsfelderprobung“. Dabei erhalten sie z.B. Einblicke in Bereiche der Steuerungstechnik, Kunststofftechnik, Textiltechnik, Programmierung, Robotertechnik u.v.m. Die meisten Schüler*innen empfinden diese Projekte als Bereicherung, da sie nun konkretere Vorstellungen von den oft sehr theoretischen Berufsfeldbeschreibungen haben.

Ergänzt werden diese Angebote durch ein Bewerbungstraining in Klasse 8 im BIZ, welches von einer Mitarbeiterin der Arbeitsagentur organisiert und durchgeführt wird. Außerdem endet das 9. Schuljahr mit einem 14-tägigen Betriebspraktikum für alle Schüler*innen.

In Klasse 11 absolvieren alle Schüler*innen ein 14-tägiges „Akademisches Praktikum“. Außerdem steht der Besuch der Berufs- und Studienmesse „vocatium“ auf dem Programm.

Komplettiert wird das Angebot in der Sek. II durch verschiedene Testverfahren, die helfen sollen, individuelle Stärken und Eignungen herauszufinden. Ein „Studienfeldbezogene Eignungstest“ oder der GEVA-Test seien hier stellvertretend genannt.

Exkursionen, Messebesuche, Informationsveranstaltungen erweitern und ergänzen die o.g. Säulen unseres BO-Konzeptes. 

Frau Holz, Beratungslehrerin am FSG, ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung aller BO-Maßnahmen an unserem Gymnasium. Bei Fragen und Problemen ist sie die Ansprechpartnerin für unsere Schüler*innen und deren Eltern.

Ansprechpartnerinnen

Frau Holz ist als Beratungslehrerin zuständig für die Berufs-und Studienorientierung am FSG.

Sie unterstützt euch bei allen Fragen rund um die Schullaufbahn, bei der Suche nach passenden Praktikumsplätzen und beim Herausfinden individueller Wege nach dem Abitur.

Sie organisiert und koordiniert Veranstaltungen, vermittelt Gesprächspartner:innen und ist Ansprechpartnerin für Fragen aller Art.

Sprechzeiten können individuell vereinbart werden.

Fragen rund um die Berufsorientierung/Praktika können und sollen ebenfalls per Mail beantwortet werden.

Kontakt:

andrea.holz[at]remove-this.schule.thueringen.de


Frau Anders ist die von der Arbeitsagentur aus zuständige Berufsberaterin für das FSG.

Ihre Sprechzeiten sind immer donnerstags. Aktuell kann eine Beratung auf Grund der Verordnungen jedoch nur telefonisch stattfinden. Im Team "Beratung und Betreuung" in der Cloud gibt es einen Link, über den man sich einen Termin bei Frau Anders sichern kann - aktuell nur telefonisch und perspektivisch dann auch wieder vor Ort im FSG.

Bitte tragt Euch bei Interesse in einen der Termine ein (gern auch mit einem Kürzel) und ruft Frau Anders zu der angegebenen Zeit an.

Kontakt:

Antje.Anders2[at]remove-this.arbeitsagentur.de

0 36 43 / 451-1520


Frau Goretzki ist die Schulsozialarbeiterin am FSG und hat für Fragen und Probleme aller Art (also auch bezüglich der Berufs-und Studienorientierung) ein offenes Ohr. Sie steht in engem Kontakt mit Frau Holz und Frau Anders.

Kontakt:

h.goretzki[at]remove-this.jul-bildung.de

01 60 / 4 80 31 29

Im Büro: Täglich ab 8.30 Uhr (mit Ausnahmen bei Terminen außer Haus) / linker Gebäudeeingang, unten links, vor der Cafeteria

Termine sind nach Absprache an allen Wochentagen möglich.

 

Informationsmöglichkeiten

Aushänge, Plakate, Flyer befinden sich in der Schule an der Wandzeitung gegenüber Raum 6 und zukünftig auch vor dem Büro der Schulsozialarbeiterin Frau Goretzki.

Alle ausliegenden Materialien dürfen mitgenommen werden.


Unterschiedliche Beratungsangebote zur Berufs-und Studienorientierung sind hier zentralisiert zu finden: www.deine-Ausbildung-in-thueringen.de


Vielfältige Informationen rund um Studienangebote, Bewerbungsverfahren und wichtige Termine sind hier zu finden: https://www.hochschulstart.de/startseite/startseite

Aktuelle Termine

13.4.21 um 18-19.30 Uhr ArbeiterKind.de informiert online zum Studium

ArbeiterKind.de ist eine gemeinnützige Organisation, die junge Menschen ehrenamtlich und kostenlos bei Fragen rund um das Thema Studium und Studienfinanzierung informiert und begleitet. Als größte Organisation in Deutschland für alle, die als Erste oder Erster in ihrer Familie studieren bzw. studieren möchten, wollen wir Ängste, Zweifel und Vorurteile bzgl. des Themas Studium abbauen.
Eine Anmeldung ist erforderlich, um den Zugangslink zur Veranstaltung zu bekommen: https://civi.arbeiterkind.de/InfoszumStudium_Maer_Apr_2021

22. 4. 2021 Girls´ und Boys´ Day - Zukunftstag 2021 für Mädchen und Jungen ab Klasse 8

Am Girls'Day (https://www.girls-day.de) können Schülerinnen Einblick in Berufsfelder erhalten, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. In erster Linie bieten technische Unternehmen und Abteilungen, sowie Hochschulen, Forschungszentren und ähnliche Einrichtungen am Girls'Day Veranstaltungen für Mädchen an und tragen diese im Vorfeld in das Girls'Day-Radar ein. Anhand von praktischen Beispielen erleben die Teilnehmerinnen in Laboren, Büros und Werkstätten, wie interessant und spannend diese Arbeit sein kann.

Am Boys' Day (https://www.boys-day.de) – Jungen-Zukunftstag können Jungen Berufe kennenlernen, in denen bislang nur wenige Männer arbeiten. Das sind vor allem Berufe aus dem sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich. Außerdem können sie an Angeboten zur Lebensplanung, zu Männlichkeitsbildern und zu Sozialkompetenzen teilnehmen.
4. Mai 2021, 14.30 – 17.30 Uhr
25. Mai 2021, 14.30 – 17.30 Uhr
Vocatium – Fachmesse für Ausbildung und Studium

An den genannten Terminen finden vocatium-Videochats für Ausbildung+Studium statt (https://www.vocatium.de/onlinemessen/vocatium-videochat-region-erfurt-2021).

Die Online-Anmeldung ist noch bis 18.4. 2021 möglich.
Den dafür notwendigen Registrierungscode erhaltet ihr von Frau Holz (einfach per Mail anfordern).
13. - 15. Mai 2021 Talent Take Off - Vernetzen @Home

Unter dem Motto „Vernetzt Euch“ findet vom 13. - 15. Mai 2021 online „Talent Take Off – Vernetzen @Home“ für alle MINT-begeisterten Student:innen und Oberstufenschüler:innen statt. Das digitale Event ist für MINT-Talente verschiedener Fachrichtungen aus ganz Deutschland vorgesehen.
Student:innen und Schüler:innen können sich bundesweit vernetzen und in die angewandte Forschung hineinschnuppern. Das Besondere: Vorträge zu aktuellen Forschungen bei Fraunhofer und direkter und informeller Kontakt zu verschiedensten Forscherinnen und Forschern von Fraunhofer. Noch dazu werden Workshops rund um MINT, Studium und Karrieren in Wissenschaft und Forschung angeboten.
Schüler und Schülerinnen können außerdem das Fraunhofer-Pat:innen-Programm nutzen und sich von MINT-Studierenden aus der ganzen Bundesrepublik bei der Studienfachwahl oder der Studienortsuche unterstützen lassen. Nähere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung findet ihr unter https://www.femtec.org/programme/talent-take-off/vernetzen/

Anmeldungen sind noch bis zum 18. April 2021 möglich.